gartenunser.org

Just another permablog

   Dez 07

Kartoffelnnmmhhh

Nach den essbaren Schätzen in der Erde zu graben ist jedes Jahr ein spannendes Erlebnis.IMG_1727IMG_1739


   Dez 07

Heilkräuter ernten und verarbeiten

Der Garten unser ist auch Wohnort vieler heilender Pflanzen. Diese wurden heuer zu Tees, Tinkturen, Salben und Räucherwerk verarbeitet.

IMG_1308IMG_1307


   Dez 07

Johannisbeerfest 2017

Wunderbares Wetter, wunderbare Leute… was braucht man mehr um gemeinsam Mitsommer zu feiern?

IMG_0763


   Dez 07

Wir haben ein neues Schöpfle!

Ein ausrangierter Faschingswagen dient uns nun als Geräteschuppen.

IMG_0181 IMG_0187


   Mrz 12

Bevor es heuer so richtig losgeht, noch einen Rückblick auf das vergangene Jahr

Impressionen unserer letzten beiden Zusammenkünfte 2016. Das ErnteDankFest sowie das Einwintern der Beete. Auch haben wir noch ein Video gefunden, bei dem uns Nina mit auf einen Spaziergang durch den sommerlichen Garten nimmt. Clip ansehen >>

IMG_5917IMG_5925IMG_5977IMG_5972

IMG_5983

 


   Mrz 11

Das Gartenjahr 2017 beginnt!!

Wir haben unser 5tes gemeinsames Jahr mit der Jahreshauptversammlung im Kulturzentrum ProKonTra gestartet. Dort wurde über Vergangenes reflektiert und über Zukünftiges visioniert. Heuer widmen wir uns speziell dem Thema Bodenfruchtbarkeit.

Neue Menschen sind dazugestossen und auch eine langjährige Mitgärtnerin muss uns leider verlassen da sie sich nun auf ein persönliches Projekt konzentrieren möchte. So ist das eben, ein kommen und ein gehen…

Jeden letzten Samstag im Monat möchten wir wieder unseren Gartentag durchführen. Ebenso bietet sich jeweils Montags und Freitags Abends die Gelegenheit zum gemeinsamen Schaffen und Sein im Garten. Wenn du Interesse hast und das Projekt und die Leute darin kennenlernen möchtest komm doch einfach mal vorbei!! Nimm aber bitte zuerst Kontakt mit uns auf, sodass auch sicher jemand vor Ort ist. email: himmel@gartenunser.org

Auch heuer sind wieder Feste geplant. Am Wochenende des 24. Juni findet unsere Johannisfest statt. Erntedank feiern wir am ersten Wochenende im Oktober.

Soweit von hier aus dem Garten! Machts gut!

Jahreshauptversammlung


   Mai 12

Wir sind mehr Gärtner als Blogger – Ein Update

Erntedankfest_72DPI_070

Auch wenn man auf der Website denken könnte dass bei uns nicht so viel los ist. Es ist viel passiert seit dem letzten Blogeintrag.  Zu Weihnachten 2015 haben wir ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk erhalten. Unbekannte Übeltäter haben unseren Schuppen angezündet, den Schneckenzaun demoliert und auch einigen Bäumen und Sträuchern empfindlichen Schaden zugefügt. Fazit: Schuppen kaputt, alle Werkzeuge und Gartengeräte zerstört und mehr als die Hälfte der Schneckenbleche sind unbrauchbar geworden. Während des Frühjahrs waren wir mit Reperatur- und Wiederherstellungsarbeiten beschäftigt. Nun, pünktlich zu den Eisheiligen, sind die Beete wieder parat für die neue Saat.

Einen wunderbar wohltuenden Nebeneffekt hatte dieses Unglück mal auf jeden Fall: Wir erlebten große Solidaritätsbekundungen aus der Bevölkerung. Man spendete uns sehr sehr viele Werkzeuge so dass wir jetzt besser da stehen als vor dem Brand. Einzig ein neuer, gebrauchter Schuppen fehlt uns noch. Bis auf weiteres wird uns ein umgebauter Kleiderschrank als trockener Aufbewahrungsort im Garten dienen.

 

 

 


   Mrz 14

Das Gartenjahr beginnt!

bohnentriangel

Das Grundgerüst für unsere Bohnen steht schon mal. Drei Tipis, jeweils noch mit Querstangen verbunden, dienen unseren Hülsenfrüchten als Wachstumshilfe. Heuer werden Feuerbohnen, Engelbohnen, Bregenzer Lange sowie die “Suppenerbse Rupp” angebaut. Das gesamte Saatgut dafür ist über lokale Erhalter zu uns gekommen. Wir freuen uns schon sehr, all diese Sorten heuer besser kennen zu lernen!


   Nov 24

Mutter Erde – Gedicht von Rayen Kvyeh

Mutter Erde,
Mutter Erde,
in deinem hügelig sich wellenden Leib

keimen bei Tag und bei Nacht
die uralten Samen.
Wie Flüsse brechen sie hervor
und ergießen sich in Kaskaden
schillernder Sterne,
keimend, knospend,
die Wurzeln der Ahnen

Mutter Erde,
im immerwährenden Wechsel
gebiert dein Innerstes Mapuces.

In den Tälern, in den Bergen
stehen Rewes, Pewenes und Canelos,
das Antlitz zum Himmel gerichtet
und erheben die Tokis,
um dich zu befreien,
zu schützen,
dich zärtlich zu lieben,
Mutter Erde.

Rayen Kvyeh ist eine Autorin der Mapuche und stammt aus Süd-Chile. Ihre Gedichte sind in Mapudungun, der Sprache der Mapuche, und Spanisch geschrieben. Durch ihre Gedichte und Erzählungen vermittelt sie die Geschichte der Mapuche: eine 500-jährige lateinamerikanische Geschichte von Kolonialismus, Widerstand und kultureller Authenzität.