gartenunser.org

Just another permablog

   Mai 12

Wir sind mehr Gärtner als Blogger – Ein Update

Erntedankfest_72DPI_070

Auch wenn man auf der Website denken könnte dass bei uns nicht so viel los ist. Es ist viel passiert seit dem letzten Blogeintrag.  Zu Weihnachten 2015 haben wir ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk erhalten. Unbekannte Übeltäter haben unseren Schuppen angezündet, den Schneckenzaun demoliert und auch einigen Bäumen und Sträuchern empfindlichen Schaden zugefügt. Fazit: Schuppen kaputt, alle Werkzeuge und Gartengeräte zerstört und mehr als die Hälfte der Schneckenbleche sind unbrauchbar geworden. Während des Frühjahrs waren wir mit Reperatur- und Wiederherstellungsarbeiten beschäftigt. Nun, pünktlich zu den Eisheiligen, sind die Beete wieder parat für die neue Saat.

Einen wunderbar wohltuenden Nebeneffekt hatte dieses Unglück mal auf jeden Fall: Wir erlebten große Solidaritätsbekundungen aus der Bevölkerung. Man spendete uns sehr sehr viele Werkzeuge so dass wir jetzt besser da stehen als vor dem Brand. Einzig ein neuer, gebrauchter Schuppen fehlt uns noch. Bis auf weiteres wird uns ein umgebauter Kleiderschrank als trockener Aufbewahrungsort im Garten dienen.

 

 

 


   Mrz 14

Das Gartenjahr beginnt!

bohnentriangel

Das Grundgerüst für unsere Bohnen steht schon mal. Drei Tipis, jeweils noch mit Querstangen verbunden, dienen unseren Hülsenfrüchten als Wachstumshilfe. Heuer werden Feuerbohnen, Engelbohnen, Bregenzer Lange sowie die “Suppenerbse Rupp” angebaut. Das gesamte Saatgut dafür ist über lokale Erhalter zu uns gekommen. Wir freuen uns schon sehr, all diese Sorten heuer besser kennen zu lernen!


   Nov 24

Mutter Erde – Gedicht von Rayen Kvyeh

Mutter Erde,
Mutter Erde,
in deinem hügelig sich wellenden Leib

keimen bei Tag und bei Nacht
die uralten Samen.
Wie Flüsse brechen sie hervor
und ergießen sich in Kaskaden
schillernder Sterne,
keimend, knospend,
die Wurzeln der Ahnen

Mutter Erde,
im immerwährenden Wechsel
gebiert dein Innerstes Mapuces.

In den Tälern, in den Bergen
stehen Rewes, Pewenes und Canelos,
das Antlitz zum Himmel gerichtet
und erheben die Tokis,
um dich zu befreien,
zu schützen,
dich zärtlich zu lieben,
Mutter Erde.

Rayen Kvyeh ist eine Autorin der Mapuche und stammt aus Süd-Chile. Ihre Gedichte sind in Mapudungun, der Sprache der Mapuche, und Spanisch geschrieben. Durch ihre Gedichte und Erzählungen vermittelt sie die Geschichte der Mapuche: eine 500-jährige lateinamerikanische Geschichte von Kolonialismus, Widerstand und kultureller Authenzität.


   Okt 05

Terminverschiebung

Wir haben das Erntedankfest auf Sonntag, den 13. Oktober verschoben.


   Sep 26

Erntedank im Garten Unser

Feiern und Danken. Für Früchte, Erfahrungen und Begegnungen, in diesem, sich dem Ende zuneigenden Gartenjahr.

SAMSTAG, 5. OKTOBER

BEGINN: NACH MITTAG

ENDE: YOUR CHOICE

Es wird wieder ein feines Essen aus eigenem Anbau und wohl auch die eine und andere Überraschung dazu geben…

Bei Regen verschieben wird das Zusammenkommen auf den 6.10., wenn es dort auch Regnen tut, dann wird es der 13. Oktober werden.

Bringe alle mit die mitkommen wollen!


   Sep 15

Samenfeste Sorten vs. Hybridsorten – was ist der Unterschied?

Über zehntausend Jahre war es gute landwirtschaftliche Tradition, dass Bauern einen Teil ihrer Ernte als Saatgut zurückbehielten, um es in der nächsten Saison wieder auszusähen. Dieser sogenannte Nachbau setzt allerdings samenfeste Sorten voraus; diese sind fruchtbar und lassen sich somit in der nächsten Pflanzengeneration wieder vermehren. Allerdings sind heute in den Industriestaaten die meisten der gewerblich genutzten 2.600 Pflanzensorten sogenannte Hybridzüchtungen; diese lassen sich nicht oder nur unter gravierenden Ertragseinbußen nachbauen. Michael Fleck vom Verein Kultursaat erklärt die Unterschiede zwischen samenfesten Sorten und Hybridsorten.


   Aug 07

Stimmen aus dem Garten Unser

diesmal von Günter “the Jauch”:
Liebe Gartenunsrigen,
das Gras wurde kurz gemacht
man sieht, die Ernte lacht:
Fenchel wer mag
Gurke jeden Tag
Mangold immer mehr
Zucchini, bitte sehr
Artischocken rocken
Tomaten warten
Ringelblumen, Königskerzen
öffnen Lungen & auch Herzen
die Andenbeere als Geschenk verpackt
liegt sie am Boden, rein in den Sack
bestimmt was vergessen
viel Spass beim essen
trinken
rauchen

   Aug 02

1. offener Gartentag

Dies ist Einladung und Aufruf zum 1. offenen Gartentag im Gartenunser. Der Garten ist im Grunde 24/7 für jedermann offen und zugänglich. An jedem ersten Samstag im Monat kannst du dir nun aber sicher sein, dass jemand der Gartenunsrigen vor Ort ist und
du zu den Pflanzen auch die Leute dahinter kennen lernen kannst.
Diesmal widmen wir uns den unterschiedlichsten Gräsern die uns an manchen Orten bald über den Kopf wachsen. Wege werden freigemäht, Beetränder und andere Gebilde von allzu viel Beikraut befreit. Das Mähgut wird dann auch zugleich in den Komposthaufen mitaufgenommen, der ebenfalls morgen aufgesetzt wird.
Am (frühen) Vormittag wird gestartet! Vom frühen Mittag bis zum frühen Abend wird wohl – von den Meisten – Siesta gemacht um dann ab den frühen Abendstunden (17:oo Uhr) wieder loszulegen.
Bringt wenn ihr habt, Gartenscheren o.ä. vielleicht auch Grabgabeln und Schaufeln mit.

   Jul 21

Samenbomben für die Art Design

Zutaten:

Man nehme

  • Töpferton (von der fetten Sorte)
  • Gartenerde
  • Samen aller Art (diesmal dabei: Sonnenblume, Ringelblume, Bohnen, Winden, und und und)

dazu noch einen schönen Sommertag, feinen Kuchen und viele liebe Leute. Fertig sind die Waffen der Blumenkinder :-)

 

Exemplare derselben können im Rahmen der Art Design erstanden werden. Halte dort einfach nach einem Zigarettenautomat der besonderen Art Ausschau. Der Erlös kommt dem Garten Unser sowie dem Stadtgarten Feldkirch zugute.